Gefälschte Buchcover mit gewagten Titeln

9. April 2016 | falscher Inhalt, Kurioses

In die volle U-Bahn einsteigen mit einem auffällig großen Buch. Der Titel ist auch für die anderen Fahrgäste gut lesbar und enthält wahlweise eine gewagte politische These oder eine Anleitung zu skurillen Sexualpraktiken.

So ist die Aufmerksamkeit der mitfahrenden Personen im Abteil sicher!
Es weiss schließlich keiner, das es sich dabei um gefälschte Cover handelt, für Bücher, die so nie erschienen sind.

Viel Spaß mit dem nachfolgenden Video:

Schokolade macht schlank!

19. Juni 2015 | falscher Zusammenhang

SchokoladeEin alter Traum von Leckermäulern schien endlich in Erfüllung zu gehen: Mit einer speziellen Schokoladen-Diät sei nachweislich eine deutliche Gewichtsreduktion erreichbar. Dazu müsse lediglich täglich Schokolade gegessen werden.

Was zu phantastisch klingt, um wahr zu sein, wurde sogar durch eine wissenschaftliche Studie eines Ernährungs-Instituts belegt und in einer medizinischen Fachpublikation veröffentlicht. Zahlreiche Medien stürzten sich auf die neue Diät und verbreiteten die Neuigkeit in unzähligen Beiträgen weltweit.

Dumm nur, dass alles frei erfunden war! Am Ende also doch zu schön, um wahr zu sein. Aber ein Musterbeispiel für virale Medienmanipulation und somit Behälterfälschung in Reinform.

Gefälschtes Verkehrsschild lockt Autofahrer in Blitzer-Falle

25. Oktober 2013 | falscher Zusammenhang

Tempo 30 Unbekannte haben ein Verkehrsschild mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung von Tempo 30 mit falschen Ziffern überklebt und so auf Tempo 50 abgeändert. Das Schild stand in einer verkehrsberuhigten Zone vor einer Radarfalle.

Angeblich fuhren daraufhin einige Autofahrer zu schnell und wurden geblitzt. Durch ihre Beschwerde bei der Polizei flog der Schwindel auf.

Ob das als Scherz gemeint war, oder böswillige Absichten dahinter standen, lässt sich nur mutmaßen. Laut Bericht von SPIEGEL Online drohen dem Fälscher jedoch harte Strafen wegen ‘gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr’ (siehe Link zum Artikel).

Der Azubi am Reißwolf

17. September 2013 | falscher Zusammenhang

Aktenvernichter Der neue Azubi steht ratlos vor dem Reißwolf. „Kann ich helfen?“, fragt eine freundliche Kollegin. „Ja, wie funktioniert denn das Ding hier?“ – „Ganz einfach“, sagt sie, nimmt den Papierstapel des Azubis und steckt ihn in die Maschine. „Danke“, lächelt der Azubi erleichtert, „…und wo kommen die Kopien raus?“

gefunden bei Doc Ramadani: Der Azubi

Weltuntergang beim Bewerbungsgespräch ist nur ein TV-Trick

5. September 2013 | falscher Zusammenhang

Der TV-Geräte-Hersteller LG treibt in einem Viralen Video den Protagonisten einen üblen Scherz.

In der gestellten Szene werden Bewerber für eine Stellenausschreibung in ein Büro eingeladen. Der Blick aus dem Fenster zeigt scheinbar die Skyline der Stadt. Mitten im Bewerbungsgespräch erscheint plötzlich ein Metorit im Hintergrund am Himmel und zerstört wenige Augenblick später mit einem gleissenden Einschlag die Stadt.

Die geschockten Bewerber bemerkten nicht, dass es sich bei dem vermeintlichen Fenster um den neuesten 84 Zoll Flachbildschirm handelt, der geschickt in einer Fensteraussparung hinter dem Schreibtisch platziert wurde.

Doch sehen Sie selbst:

Perfider Humor mit gefälschten Zusammenhängen: Der neue LG Werbespot

Überraschungsei mit unerwarteter Überraschung

12. April 2013 | falscher Inhalt

Das beliebte Kinderüberraschungsei einmal auf die fiese Tour untergejubelt. Das Kind fand es nicht lustig…

Künstliche Personen in der realen Welt

22. März 2010 | Kurioses

Hyper-Realistic Acrylic Body Painting Eine subtile Form der Realitätsverschiebung hat die Künstlerin Alexa Meade umgesetzt. Sie verfrachtet kurzerhand hyperrealistische Gemälde als echte Personen in natürliche Umgebungen. Der visuelle Effekt ist beeindruckend. Man könnte zunächst meinen, eine geschickte PhotoShop-Montage vor sich zu haben. Doch bei den gezeigten Bildern handelt es sich wirklich um echte Fotos. Wie sich die anwesenden Personen in diesen Szenen gefühlt haben mögen kann man anhand der Fotos nur mutmaßen. Die Begriffe Realität und Wahrnehmung werden bei dieser Art von Kunst-Inszenierung geschickt auf die Probe gestellt!

Mehr Bilder unter nachfolgendem Link.

Blogeintrag bei mymodernmet.com: Hyper-Realistic Acrylic Body Painting

falsche Kinder fürs Büro

15. Februar 2010 | falscher Zusammenhang, Kurioses

The Office Kid Na klar, wer Kinder hat wird stets bevorzugt! Die verständnisreichen Chefs und Kollegen drücken schonmal ein Auge zu, wenn man später kommt oder früher weg muss. Oder wenn es um die Planung des Jahresurlaubs geht.
Dumm nur, wenn man keine eigenen Kinder hat! In diesem Fall hilft das “Office Kid” – ein praktisches Set fürs Büro mit Familienbildern und Kinderzeichnungen. Damit kann man den Kollegen schnell und einfach die eigenen familiären Verpflichtungen vortäuschen. Die Kollegen werden zukünftig auch auf Sie mehr Rücksicht nehmen. Gell?!

Artikel auf FTD.de: Das Vorzeigekind
Homepage: The Office Kid

falscher Datenschutz-Beauftragter treibt sein Unwesen

18. Juni 2008 | Achtung Täuschung

Offensichtlich eine neue Betrugsmasche besteht darin, dass Privatleuten angeboten wird, persönliche Daten von Ihnen kostenpflichtig aus dem Internet zu entfernen.
Ein Anrufer gibt sich als Mitarbeiter eines “Bundesamts für Datenschutz” aus und berichtet den arglosen Opfern, dass persönliche Daten von Ihnen im Internet gefunden worden seinen. Gegen Zahlung einer Gebühr könnten diese umgehend von amtswegen entfernt werden.
Ein Behörde unter dieser Bezeichnung gibt es jedoch nicht. Der Betrüger setzt offenbar darauf, dass sich Bürger von dem offiziell anmutenden Titel beeindrucken lassen.

Inzwischen wurde von dem echten “Bundesbeauftragten für den Datenschutz” eine Strafanzeige gegen die Betrüger gestellt.

Artikel auf silicon.de: Gefährlicher Betrüger gibt sich als Datenschützer aus
Pressemeldung des Bundesbeauftragten für den Datenschutz: Vorsicht vor unseriösem Datenschutzservice!

nachgemachte Uni-Website verkündet Nachrichten von gefakten Projekten

20. November 2007 | falscher Inhalt

Uni Lüneburg Telepolis berichtet über das Werk von Kommunikationskünstlern aus Lüneburg, die kurzerhand eine neue Website für die dortige Universität aufgebaut haben. In dem seriös anmutenden Internetauftritt wird über zahlreiche öffentlichkeitswirksame Projekte, wie Besuche berühmter Politiker, Bauvorhaben von Architektur-Preisträgern und Wirtschaftspartnerschaften berichtet.
Ein Image-Video führt den Besucher durch eine modern anmutende Hochschul-Welt.